Mineralstoffe und Spurenelemente in Chiasamen

Eisen

Chiasamen enthalten viel Eisen. In gebundener Form ist das Metall mit dem chemischen Symbol Fe (für lateinisch Ferrum) für praktisch alle Lebewesen ein essentielles Spurenelement. Im menschlichen Körper wird es vor allem zur Synthese lebenswichtiger Proteine (Hämoglobin, Myoglobin) und eisenhaltiger Enzyme benötigt. Wird dem Körper zu wenig Eisen über die Nahrung zugefügt, kann dieser Eisenmangel zu Blutarmut (Anämie), Abwehrschwäche und Entwicklungsstörungen (bei Kindern) führen.

100  Gramm Chia-Samen enhalten ca. 7,7 mg Eisen. Das ist deutlich mehr als in sehr Eisen-reichen Lebensmitteln wie Blutwurst, Rinderleber oder Spinat.

Zink

Zink (chemisches Element: Zn) zählt zu den lebenswichtigen Spurenelementen, mit wichtigen Funktionen für zahlreiche Prozesse in unserem Körper, unter anderem für das Wachstum, die Haut, die Insulinspeicherung und die Eiweißsynthese, die Spermienproduktion und das Immunsystem. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihr täglicher Zinkbedarf durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung gedeckt ist. Verglichen mit anderen Lebensmitteln enthalten Chia-Samen besonders viel Zink.

Gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegt der tägliche Zinkbedarf einer Frau bei 7 mg, Männer sollten 10 mg Zink pro Tag zu sich nehmen. Der Zinkgehalt in 15 Gramm Chiasamen liegt bei etwa 0,7 mg, was bei Frauen bereits 10% des täglichen Zink-Bedarfs abdeckt.

Tipp: Ähnlich viel Zink wie Chia-Samen enthalten auch Haferflocken.

Mangan

Das in Chia-Samen enthaltene Spurenelement Mangan ist ein für den Menschen lebensnotwendiges Metall,  das vor allem für die Funktion verschiedener Enzyme und Stoffwechselaktivitäten  im menschlichen Körper essentiell ist. In der Natur kommt Mangan nicht elementar vor, sondern nur in Form diverser Mineralien (z.B. als wunderschön pinker Rhodochrosit).

Gemäß den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte ein Erwachsener täglich ca. 2,0–5,0 mg Mangan mit der Nahrung zu sich nehmen.  Zwei Esslöffel Chia-Samen enthalten ca. 0,8 Milligramm Mangan und decken damit bereits 40 % des täglichen Bedarfs dieses wichtigen Spurenelements.

Kupfer

Das in Chia enthaltene Kupfer (Cu) ist ein wichtiges Spurenelement, das als Bestandteil wichtiger Enzyme für viele Körperfunktionen benötigt wird. Bereits zwei Esslöfel Chia-Samen decken ca. 25% des Tagesbedarfs an Kupfer, der nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bei ca 1,0 -1,5 mg/Tag liegt.

Kupfer trägt zur Blutbildung bei, ist an der Gewinnung von Energie beteiligt und beeinflusst das Immunsystem und Entzündungen.