Abnehmen mit Chiasamen

© underdogstudios

Gewiss, es ist ein aussichtsloses Kräftemessen! Der Wille ist stark, doch die Heißhungerattacken finden stets Schlupflöcher, um als Sieger hervorzugehen. Erfahrungen dieser Art kennt wohl jeder unter uns. Heißhunger entsteht durch einen rasanten Abfall des Blutzuckspiegels. Der Körper verlangt deshalb nach weiteren Zufuhr an Kohlenhydraten und lässt den Appetitpegel bis zum Anschlag steigen. Chancenlos! Der Griff zu Ungesundem, meist Schokolade oder Fertigprodukte, ist vorprogrammiert.

Wer diesem ständigen Auf und Ab endlich einen Riegel vorschieben möchte, verwendet stattdessen die Samen der Chiapflanze. Der Verzehr verzögert den Abbau von Kohlenhydraten, sodass der Blutzuckerspiegel über einen längeren Zeitraum konstant bleibt und Heißhungerattacken kaum noch auftreten. Durch das beschleunigte Sättigungsgefühl reduziert sich ebenfalls die Menge der täglichen Nahrungszufuhr.

Ob die bloße Einnahme von Chia das Körpergewicht reduzieren kann, war wissenschaftlich lange umstritten. Im Jahre 2009 wurde von Wissenschaftlern aus den USA zunächst eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass nur das Essen von Chia-Samen allein nicht zum Abnehmen reicht.

  • Übergewichtigen Männern und Frauen wurden in dieser an der Appalachian State University in North Carolina durchgeführten Studie für 12 Wochen täglich 50 g Chia verabreicht. Die Ergebnisse wurden dann mit den Ergebnissen einer zweiten Gruppe verglichen, die Placebos einnahmen. Und: nach drei Monaten wurde kein Gewichtsverlust festgestellt, auch der Körperfettanteil blieb gleich.1

Erst zwei neuere Studien aus den Jahren 2015 und 2017 konnten wirklichzeigen, dass Chiasamen einen signifikanten Gewichtsverlust fördern.

  1. Eine Arbeitsgruppe der brasilianischen Federal University of Paraíba verabreichte einer Gruppe übergewichtiger Männer und Frauen für 12 Wochen täglich je 35 g gemahlene-Chia-Samen und konnte zu Studienende eine signifikante Abnahme des Gewichts und des Hüftumfangs im Vergleich zur Placebogruppe feststellen.2
  2. Kanadische Forscher vom St. Michael’s Hospital in Toronto haben in einer 6-monatigen Studie zwei Gruppen mit 77 übergewichtigen oder fettleibige Patienten mit Typ – 2 – Diabetes untersucht. Beide Gruppen folgten einer kalorienreduzierten Diät; eine Gruppe erhielt 30 g / 1000 kcal / Tag Salbachia, die anderen 36 g / 1000 kcal / Tag einer Haferkleie-basierten Kontrolle. Am Ende der Studie konnte gezeigt werden, dass die Gruppe mit einer Chia-basierten Diät signifikant mehr abgenommen hatte und auch der Tallienumfang signifikant kleiner wurde.3

Natürlich sollten Chiasamen immer nur ein Bestandteil einer erfolgreichen Diät sein. Viel wichtiger ist eine grundsätzliche Umstellung der Essgewohnheiten. Und hierbei können Chia-Samen als Teil einer bewussteren Ernährung auf vielerlei Arten helfen:

  • durch die vielen Ballaststoffe, die ein langanhaltendes Sättigungsgefühl erzeugen. Denn Chia-Samen quellen im Magen bis zum 12-fachen Volumen ihrer ursprünglichen Größe auf.
  • durch die vielen Mineralien, Vitamine und essentiellen Fettsäuren
  • als Nahrungsbestandteil einer kohlenhydratarmen Diät (z.B. Atkins-Diät)

1.
Nieman DC, Cayea EJ, Austin MD, Henson DA, McAnulty SR, Jin F. Chia seed does not promote weight loss or alter disease risk factors in overweight adults. N. 2009;29(6):414-418. doi:10.1016/j.nutres.2009.05.011
2.
Alexandre Sérgio Silva. CHÍA PROMUEVE REDUCCIÓN DE LO PESO CORPORAL, PERO CLÍNICAMENTE. NUTRICION HOSPITALARIA. 2015;(3):1176-1182. doi:10.3305/nh.2015.31.3.8242
3.
Vuksan V, Jenkins A, Brissette C, et al. Salba-chia (Salvia hispanica L.) in the treatment of overweight and obese patients with type 2 diabetes: A double-blind randomized controlled trial. Nutr Metab Cardiovasc Dis. 2017;27(2):138-146. [PubMed]